Info der Feuerwehr Burgtreswitz zur neuen Sirene

Seit kurzen haben wir seit 4 Jahren wieder eine neue Sirene.
Es handelt sich hier um eine Lautsprechersirene.
Der Vorteil zur Motorsirene ist der geringe Stromverbrauch. Dadurch ist diese auch Akku gepuffert und funktioniert auch bei Stromausfall.
Aktuell fehlt uns noch das Tetramodul zur Alarmauslösung.
Das Tetramodul ist ein digitaler Alarmgeber der die Sirene auslöst.
Das Signal für Feuerwehreinsätze kommt dann von der Intrigierten Leitstelle der Nordoberpfalz. Das Signal für Katastrophen und Zivilschutz von der Regierung.
Da aktuell hier noch das Vergabeverfahren läuft, haben wir bis auf weiteres einen Funkmeldeempfänger an der Anlage angeschlossen um ab sofort die Anlage auch zu nutzen.
Bitte beachtet das in diesem Fall an jedem Samstag ein Probealarm ist. Zum ersten Samstag im Monat ab ca. 12:30 Uhr
die anderen Samstage ab ca.11:18 Uhr.

Ernst Wild feiert 80. Geburtstag

Ernst Wild feiert 80. Geburtstag

Viele Hände durfte der pensionierte Apotheker und Jäger Ernst Wild an seinem 80. Geburtstag schütteln. In der Stadthalle in Vohenstrauß feierte er mit Verwandten, Freunden und Vereinen. Seit mehr als 45 Jahren gehört Wild der Jägerschaft an, daher spielten die Jagdhornbläser der Kreisgruppe Oberviechtach unter Leitung von Hornmeister Stephan Vogel einige Ständchen. Vogel überbrachte auch im Namen des Vorsitzenden der Kreisgruppe Oberviechtach Alexander Flierl die besten Glückwünsche und dankte Wild für die jahrzehntelange Unterstützung. Der langjährige Jagdpächter Bernhard Brandstätter aus Wildeppenrieth erinnerte an das Leben des Jubilars.

Der Jubilar wurde am 18. Februar 1940 in Friedland im Sudetenland geboren. Nach der Vertreibung verschlug es ihn mit seinen Eltern nach Weiden. Wild besuchte die Oberrealschule und schloss sie mit dem Abitur ab. Es folgten das Apothekerpraktikum in Bad Wörishofen und das Studium in Erlangen. Als Apotheker war er anschließend in Bad Wörishofen und Kaufbeuren tätig.

1965 heiratete er Christine Greßmann aus Burgtreswitz. Von 1973 bis zum Ruhestand 2005 war er Inhaber der Stadtapotheke in Oberviechtach. 1980 zog er mit seiner Ehefrau nach Burgtreswitz. 2004 traf ihn mit dem Tod seiner Ehefrau ein schwerer Schicksalsschlag.

Im Ruhestand hat der Jubilar endlich mehr Zeit, um seinen Hobbys, der Jagd sowie den Wald- und Holzarbeiten, nachzugehen. Er gilt auch als großer Hundefreund. Bürgermeister Hermann Ach sowie Pfarrer Josef Most überbrachten Glück- und Segenswünsche für den weiteren Lebensweg. Der Soldaten- und Kriegerverein Burgtreswitz gratulierte seinem Ehrenmitglied mit einer Delegation, angeführt vom Vorsitzendem Hans Höcker. Die Feuerwehr Burgtreswitz überbrachte die besten Wünsche mit Ehrenvorsitzenden Martin Kreuzer. Ebenso der Förderverein Schloss Burgtreswitz mit den Chefs Peter Garreiss und Wolfgang Mayer sowie dem SchlossbautruppAlfred Gissibl und Erhard Burger war unter den Gratulanten. Die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG), der der Jubilar schon lange angehört, kam mit den Vorsitzenden Johann Schnupfhagn und Jens Ketscher.

Schließlich gratulierten auch noch die Jagdgenossenschaft Burgtreswitz mit den Jagdvorstehern Georg Kick und Josef Balk sowie die Jagdgenossenschaft Braunetsrieth mit Jagdvorsteher Michael Kellner.

Quelle: onetz.de